Erfindungen:

kreisen in vielen Köpfen, bevor sie zur Anmeldung kommen-oder auch nicht-
Ich hatte nur zwei Patente angemeldet. Noch im Kopf befindliche Erfindungen werden nicht genannt
.
Erfindungen allgemein: Nur ca. 10 % der Erfindungen werden von Privatpersonen angemeldet. Die Umsetzung ist noch geringer, da die Industrie ihre eigenen Entwicklungsabteilungen hat. Sie ist mit ihren eigenen Erfindungen ausgelastet und nicht recht interessiert, Lizenzen zu zahlen. Daher gehen viele Erfindungen auch ins Ausland. Zum Anderen haben die Firmen auch Zeit, um abzuwarten, bis eine Erfindung abgelaufen ist oder aus Kostengründen nicht verlängert wurde. Wünschenswert wäre es, wenn nach einer kostenpflichtigen Anmeldung keine weiteren Gebühren erhoben würden, so lange die Erfindung nicht kommerziell vermarktet wurde. Das würde Firmen dazu bewegen, Erfindungen einzukaufen und Patente anzumelden.

.

Förderung: Gefördert werden Firmen in Millionenhöhe, damit sie unsere Wirtschaft voranbringen. Doch viele Millionen werden dazu benutzt, Prototypen zu entwickeln, die nie auf den Markt kommen, weil sie aus Kostengründen keiner kaufen würde (siehe Autoindustrie). Hier können einige Gelder sinnvoll in die Patentanmeldung bzw. -aufrechterhaltung privater Anmelder fließen.
Energiesparauflage: Kochgeschirrisolierung
(an-abgemeldet)
Mit der patentierten Energiesparauflage (BILD) lassen sich bis zu 5 % Kochenergie einsparen. Damit hat man den Kaufpreis in einem Jahr wieder raus. Bei vollkommener Ummantelung des Kochtopfes lassen sich ca. weitere 15 % einsparen. Die runden Deckelauflagen (Durchm. 16 und 20 cm) und Rechtecke zum eigenen Zuschneiden für eigene Deckelkreationen oder die Ummantelung können bei mir bestellt werden (Größen 400x310x3mm und 600x400x3mm).
Fahrrad-

mein Wind-/Regenschutz

Diese Verkleidung hat mein Fahrrad ca. 10 % schneller gemacht. Leider mußte der Lenker bei Seitenwind kräftig gegengehalten werden. Dafür bot die Verkleidung aber bei Regen und Kälte einen optimalen Schutz. Als Nebeneffekt wurden Autos von hinten aus weiter Entfernung gehört. Es sind verschiedene Modelle zu sehen.
Täterabwehrgerät
(an-abgemeldet)
Dieses Patent hat mir sehr viel Geld gekostet (inkl. Anwalt). Leider fand sich kein Interessent.
Speichenloses Rad Weil mir das Speichenputzen bei meinem BMW-Motorrad 1970 zu viel Mühe machte, erfand ich ein Rad mit nur drei Speichen. Patentiert wurde es leider anderweitig. Dann erfand ich eines gänzlich ohne Speichen und ohne Achse. Auch dieses wurde später anderweitig patentiert.
Skateboard und Rollerskates Ist jedem bekannt. Rollschuhlaufen war mir zu simpel.
Bremslicht vorn Ein vorderes Bremslicht an Fahrzeugen hilft zur Orientierung anderer Verkehrsteilnehmer. Besonders Fußgänger oder Abbieger können früher gehen oder losfahren, weil sie wissen, daß sie gesehen wurden und daß das Fahrzeug zum Stillstand kommt. Das erhöht den Verkehrsfluß und spart Kraftstoff.
Laufrad mit Aufhängung Ein Rad ohne Pedalen und Kette, wo der Fahrer mittels Gurt am Rücken aufgehäng wird und ohne Belastung laufen kann. Eine Sitzmöglichkeit dient der Entlastung.
Fahrradschlauch mit zwei Enden Das Schlauchwechseln ist gerade am Hinterrad schwierig gewesen, so daß ich den Schlauch mit zwei Enden erfand.
Ausziehbarer Sichtschutz Um vor Sonne oder Nachbaschaftsblicke geschützt zu sein, erfand ich ein senkrecht stehendes Rollo, das seitwärts ausgezogen werden kann.
Lamellen-Sonnenschutzdach Ein Terrassendach mit Lamellen, die verstellbar die Sonne und Regen abweisen.
Hauswandwassertonne Regenauffangbehälter in verschiedenen Formen und Farben, dem Haus angepaßt.
Seitenwings bei Flugzeugen Ich habe Papierflugzeuge gebaut und festgestlelt, daß diese mit Wings besser fliegen. Mein bestes Flugmodell war eine Möwe, die während des Fluges die Flügel flattern ließ und somit weiter flog.
Faltboot aus einem Stück Praktisch zu transportieren. Anders gefaltet als das Bananaboot.
weitere Kleinerfindungen Weitere Erfindungen und Ideen, auch zur Werbung, hab ich noch im Kopf.

.Zahlenspiel

.