FFF-Weltretten

Die Welt retten ist nicht einfach. Zumal die Erdbevölkerung rasant steigt. Afrika z.B. wird sich bis zum Jahre 2050 verdoppeln. Aber auch China und Indien usw.. Wer soll diese Menschenmassen ernähren? Und nicht nur die Kühe stoßen CO² aus. All diese Menschen auch. Alle wollen Auto fahren, fliegen, arbeiten und Kinder kriegen. Wäre es da nicht ratsam, mehr auf Verhütung zu achten und sich nur ein Kind ab 28 Jahre zu leisten.

Auch die Religionen und Sitten (wer viel Kinder hat, hat einen angesehenen Status in der dritten Welt) sind schuld. Der Pabst verbietet z.B. Kondome zur Verhütung. Die Politik, Großkonzerne, Machtbesessenen sind schuld. Aber auch Du, wenn Du glaubst, dass ein Mann ohne Verhütungsmittel Kinderzeugung verhüten kann (der erste Tropfen kommt unbemerkt). Und wenn die Frau die Pille vergisst? Zur Erinnerung kannst Du die Packung immer in den Zahnbecher stecken. Und die Zähne immer ohne Zahnpasta putzen. Spart Geld in der Herstellung, Vertrieb und verstopft die Abwasserrohre nicht.

Aber was könnt Ihr noch tun?

Nur Demonstrieren reicht nicht, um die Welt zu retten. Hier werdet Ihr Tipps erhalten, wie Ihr Euren Beitrag energetisch dazu leisten könnt. Dabei spielt Euer Engagement und Verzicht eine große Rolle, um Kraftwerke vom Netz zu nehmen. Manchmal wird es viel Einsicht und Kraft kosten, sich selbst und die Erwachsenen zu überzeugen.

Ab hier wird es einige Tipps zur Energieeinsparung geben, die Ihr selbst umsetzen könnt. Laßt uns einige Kraftwerke und die Kohleförderung schließen.

Energiesparen

Eier kochen

Kartoffeln Gemüse Reis Kakao Tee Mikrowelle
Wasser Strom Gas Heizen

Lüften

Körperpflege

Wäsche
Putzmittel Fortbewegung Urlaub Freizeit

Rauchen

offenes Feuer

Ein Muss beim Kochen ist, dass der Deckel immer auf dem Topf bleibt. Und oben drauf sollte eine Energiesparauflage oder Topflappen liegen. Nach dem Kochen ein Frotteehandtuch, das aber nicht mit der heißen Kochplatte in Berührung kommen darf, sonst brennt Euch die Bude ab. Also nur was für Kochkünstler.

Eier kochen:

Die kocht man ohne Eierkocher und spart so die Herstellung, Transport und Reparatur der Geräte ein. Prima Ökobilanz!

Da ein Eierkocher mit wenig Wasser auskommt, reichen für einen kleinen Kochtopf auch drei Schnapsgläser Wasser aus. Die Eier werden angestochen, kalt hinein gelegt, Deckel drauf und die E-Platte auf Stufe 9 gestellt. Die Eieruhr auf 2 Min.. Deckel nicht öffnen. Es dampft aus dem Topf. Jetzt auf Null stellen und ein Handtuch drüber. Die Eieruhr auf 5 Min. zum ziehen lassen stellen. Dann hast Du ein Ei der Mittelklasse mit einem weichen (nicht flüssigem) Eigelb. Große Eier 1 Min. länger ziehen lassen.

Bei dieser Methode hast Du 36 % an Energie gegenüber dem Eierkocher eingespart. Bei 82 Mio. Einwohnern in Deutschland und jeder Woche ein Frühstücksei können rd. 933.000 Kw/h oder ca. 240.000 Euro bei 26,35 Ct/Kw/h eingespart werden. Es werden aber mehr Eier, auch auf der ganzen Welt gekocht. Die Masse macht's. Da können mehrere Millionen Euro/Dollar/Tonnen-CO² eingespart werden.

Solltest Du einen Gasherd haben, dann nehme den Topf nach den 2 Min. herunter und wickele ihn in ein Handtuch und decke ihn für 5 Min. mit dem Federbett zu. Sammle Deine Erfahrung dazu.

Und solltest Du doch mit viel mehr Wasser kochen, dann nutze es gleich zum Abwaschen.

Wasser nutzen:

Abwaschen: Ein voller Geschirrspühler schafft in 23 Min. effektiv sauberes Geschirr. Im ein-/zwei-Personenhaushalt ist das gerade gebrauchte Geschirr effektiv abgewaschen, wenn Du das Kartoffel- oder Nudel-/Reiswasser in einem Topf auffängst und auf die Herdplatte warm hälst. Nach dem Essen damit den saubersten und dann den schmutzigsten Topf mit evtl. wenig Spülmittel reinigen. Anschließend klarspühlen. Mit dem saubersten Wasser kannst Du schon mal das Frühstücksgeschirr spühlen. Evtl. mußt Du wenig stark erhitztes Wasser mit dem E-Kocher dazu gießen. Immer optimal probieren bis Du perfekt bist!

Wasser ist kostbar. Daher nicht lange und voll den Hahn aufdrehen. Nicht zum kühlen von Getränken laufen lassen. Die können mit einem kalten Lappen umwickelt, im Schatten oder Keller gestellt werden. Zu kalte Getränke sind geschmackloser.

Bei Gasdurchlauferhitzer den Hebel in der Warmstellung am Wasserhahn kurz aufdrehen, bis die Flamme anspringt, dann kurz schließen und nach 5 Sek. wieder öffnen. Diese Prozedur 3 x wiederholen. Dann läuft kaltes Wasser weniger sinnlos durch den Abfluß. Jeder Wassertransport erfordert Motorleistung bei den Wasserwerken. Zurück

Kartoffeln kochen:

Für 2 Personen: Dauer zwischen 5 - 30 Min. Je nach Kochmedium, Wassermenge und Stückengröße.

Mikrowelle: Eine Handvoll Kartoffeln je in 4-6 Teile schneiden. Die kleinsten Teile in die Mitte.

Fortsetzung folgt gemäß verfügbarer Zeit

Eine Lautstarke Klasse aus Zehlendorf und ich stand eigentlich rechts daneben.

"Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!"

geändert 15.04.2019